Der Mondkalender – was ist das?

Haben Sie schon einmal vom Mondkalender gehört? Er ist teilweise auch als Lunarkalender bekannt und ist ein Kalender, der sich am Lauf des Mondes orientiert. In einem Mondkalender haben Sie zusammengefasst die zwölf verschiedenen Mondmonate, die Sie hier im Überblick bekommen. Der Mondkalender ist deutlich kürzer als der Solarkalender, der sich an der Sonne orientiert. Sie finden im Mondkalender insgesamt elf Tage weniger. Den Mondkalender gab es bereits vor dem Sonnenkalender. Die einzelnen Mondphasen basieren auf einer Periode, die eine Länge von rund 29,53 Tagen hat. Viele Mondkalender sind unterteilt in sechs Monate, die mit 29 Tagen gerechnet werden sowie sechs Monaten, die mit 30 Tagen gerechnet werden. Hier wird ein Wechsel genutzt. Das heißt, ein Monat hat 29 Tage, dann folgt ein Monat mit 30 Tagen. Das Mondjahr hat, auf Basis von dem Kalender, eine Länge von 354 Tagen. Viele Menschen nutzen den Mondkalender, um sich daran auf ganz unterschiedliche Weise zu orientieren. Sowohl in Bezug auf die Ernährung als auch auf die Körperpflege gibt es Phasen, die besser sind als andere Mondphasen. Bei vielen hängt neben dem üblichen Küchenkalender auch ein Mondkalender in der Küche, da er viele wertvolle Tipps enthält.

Mondkalender nach Jahreszahl – nicht jedes Jahr ist gleich

Nun könnte man sagen, dass es ausreicht, wenn ein Mondkalender gekauft wird, der dann für jede Jahreszahl zählt. Das ist jedoch nicht ganz korrekt, denn die Berechnung der Tage ist nur eine durchschnittliche Angabe. Alle drei Jahre wird das Mondjahr um einen Tag länger. Daher sollte der Mondkalender immer nach der Jahreszahl gekauft werden. Nur so ist auch sichergestellt, dass die Mondphasen korrekt vermerkt sind. Das ist vor allem dann wichtig, wenn nach den Mondphasen etwas geplant werden soll. Sie sind auf der Suche nach einem Mondkalender nach Jahreszahl und würden diesen gerne personalisieren? Dann sind Sie hier genau richtig. Jeder Kalender hat einen ganz besonderen Charme, wenn er mit persönlichen Erinnerungen versehen ist. Sie können den Mondkalender aber auch so personalisieren, dass Sie hier jeden Monat Tipps für die verschiedenen Mondphasen einfügen. Mit persönlichen Bildern fügen Sie eine individuelle Nuance hinzu. Dann können Sie den Fotokalender verschenken und jemandem eine Freude machen. Oder Sie nehmen sich für die einzelnen Phasen selbst etwas vor und tragen dies in den Mondkalender ein.

Mondkalender – mehr über die Mondphasen

Interessant ist ein Blick auf die Mondphasen. Von einer Mondphase wird gesprochen, wenn sich die Lichtgestalt des Mondes ändert. Diese Änderung erfolgt durch die Veränderung aus der Perspektive, die durch die Tag-Nacht-Grenze geschaffen wird. Unterteilt wird eine Mondphase normalerweise in vier Viertel. Jedes Viertel hat die Länge von einer Woche. Bekannt ist die Unterscheidung zwischen Vollmond, abnehmendem Mond, dem Neumond sowie dem zunehmenden Mond. Die Hauptphasen sind der Neumond und der Vollmond. Interessanterweise ist der abnehmende Mond vor allem am morgendlichen Himmel zu sehen während der zunehmende Mond eher am Abendhimmel erkannt wird. Bevor das erste Viertel wieder beginnt und das letzte Viertel schon vorbei ist, ist eine Mondsichel zu sehen. Diese entsteht durch den Erdtrabant. Ist die Sichel das erste Mal nach Neumond zu sehen, so handelt es sich hierbei um das Neulicht. Das Neulicht ist der Beginn des neuen Monats im Mondkalender. In früheren Zeiten war es ganz normal, dass eine Person abgestellt wurde, um das Neulicht zu beobachten. Wenn es dann gesichtet wurde, hat die Person das verkündet und der neue Monat hat begonnen. Das ist heute natürlich nicht mehr so. Dennoch gibt es keine verlässliche Formel, mit der das Neulicht berechnet werden kann. Daher ist es nur schwer möglich, die Mondphasen passgenau zu berechnen. Ein Mondkalender ist Ihnen bei der Bestimmung eine deutlich bessere Hilfe.

Mondkalender – finden Sie raus, welche Phase heute ist

Sie denken darüber nach, heute die Haare schneiden zu lassen, sind aber unsicher, ob es sich in dieser Mondphase wirklich lohnt? Dann kann Ihnen hier der Mondkalender helfen. Mit einem Mondkalender haben Sie immer einen Überblick darüber, in welcher Phase Sie sich gerade befinden. Es ist durchaus bewiesen, dass der Mond einen Einfluss auf unseren Körper haben kann. Viele Menschen stellen fest, dass sie bei Vollmond deutlich schlechter einschlafen können. Es gibt aber auch viele Überlieferungen die besagen, dass sich der Mond auf die Fruchtbarkeit, den Tag der Geburt, die Haut oder andere Dinge auswirken kann. Vielleicht sind auch Sie der Meinung, dass die Mondphasen durchaus einen wichtigen Faktor darstellen. Dann sollten Sie sich die Möglichkeit, einen eigenen Mondkalender gestalten zu können, nicht entgehen lassen. Erschaffen Sie bei uns einen Mondkalender ganz nach Ihrem eigenen Geschmack. Suchen Sie schöne Bilder heraus und laden Sie diese über unser Programm hoch. Mit einem kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm können Sie die Fotos verbessern oder in der Größe anpassen. Innerhalb einer kurzen Zeit haben Sie dann einen Kalender online selbst gestaltet, den Sie für sich nutzen oder auch verschenken können. Unser Tipp: Ein Mondkalender ist durchaus auch eine gute Geschenkidee zu Weihnachten und hat einen persönlichen Flair. Überraschen Sie doch einen lieben Menschen mit einem persönlichem Kalender.

Mondkalender mit Mond auf Schwarz
Hotline: +49 (0) 911/23 98 46 - 502
  • Rechnung
  • Nachname
  • Paypal
  • Visa
  • Master Card
  • Electronic cash
  • Electronic cash