Die Vorteile von Picasa 3

Picasa ist ein kostenloses Tool von Google, mit dem Sie endlich Ordnung in Ihre Fotos bringen können. Vor allem bei großen Bildersammlungen vieler Hobbyfotografen verliert man schnell den Überblick. Irgendwann sind dann unweigerlich die Aufnahmen des letzten Familienausflugs oder die ersten Fotos Ihres Babys einmal irgendwo auf der Festplatte verschwunden. Doch mit Picasa wird Ihnen dies nicht passieren. Selbst längst verloren geglaubte Fotos findet die Bildverwaltungssoftware wieder. Schon direkt nach der Installation der Software auf Ihrem Computer werden Sie gefragt, welche Orte auf Ihrer Festplatte durchsucht werden sollen. Daraufhin werden sämtliche Aufnahmen automatisch gescannt und in Ihr Picasa Web-Album geladen, um dort schließlich sortiert zu werden. Dort haben Sie dann die Möglichkeit, Ihre Aufnahmen nicht nur zu betrachten, denn Picasa dient nicht nur als Bildbetrachter, sondern zudem als Organisationshilfe. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Foto-Collagen oder Diashows zu erstellen und jedes Foto digital zu bearbeiten. So können Sie diese beispielsweise mit diversen Effekten versehen und mit verschiedenen Filtern optimieren. Dazu müssen Sie die Aufnahmen nicht mal auf den Computer downloaden, denn die Bildbearbeitung ist problemlos online direkt im Browser möglich. Darüber hinaus können Sie Ihre Fotos über Ihr Google+-Konto direkt mit Ihren Freunden teilen.

Grundfunktionen von Picasa 3

Die kostenlose Bildverwaltungssoftware Picasa besitzt viele verschiedene Funktionen und Vorteile für eine sehr gute Bildbearbeitung. Darunter finden sich beispielsweise solche Funktionen wie etwa

Drehen

Zuschneiden

Anpassung der Belichtung

Farbkorrektur

Schärfe

Kontrastanpassung

Rote-Augen-Entfernung

Einfügen von Text

Außerdem können Sie auf zahlreiche Effekte zurückgreifen. Via Tontrennung können Sie Ihre Aufnahmen beispielsweise aussehen lassen wie ein altes Filmposter. Auch ein Comic-Effekt ist enthalten, ebenso die Möglichkeit, Farbverläufe zu erstellen und sogar ein Neon-Filter, mit dem Sie aus einem gewöhnlichen Gebäude mit wenigen Klicks eine leuchtende Las Vegas-Fassade zaubern. So bearbeitet eignen sich die Fotos sehr gut als Geschenk für Freunde oder Familie. Ein Fotokalender kommt immer gut an.

Picasa 3 goes Web 2.0

Da Google das Flash-Tool “Picnik” in Picasa integriert hat, müssen Bilder um bearbeitet zu werden nicht erst auf den Computer geladen werden, sondern Sie können diese unmittelbar in Ihrem Browser online bearbeiten. Mit nur einem Klick wird das online bearbeitete Bild schließlich direkt in Ihrem Picasa-Webalbum gespeichert und kann von dort aus sofort an Freunde, Familie oder Bekannte weiterverschickt werden. Die Freigabe Ihrer Fotos ist mit diesem Internet-Fotodienst ganz einfach möglich. Sie können jederzeit selbst entscheiden, wer Zugriff auf Ihre Fotos haben darf und wer nicht. Auch darüber, welche Fotos eingesehen werden dürfen, haben Sie stets die Kontrolle. Bei Bedarf können Sie darüber hinaus aus ausgewählten Fotos ganze Bildergalerien erstellen, die Sie anschließend im HTML-Format im Internet freigeben können. Die Freigabe Ihrer Aufnahmen gelingt übrigens mit geringem Aufwand direkt über Google+. Ein Klick und Ihre Fotos sind für bestimmte Freunde oder Kreise einsehbar.

Picasa 3: Geo-Tagging und Gesichtserkennung

In Picasa 3 haben Sie die Möglichkeit, Ihren Fotos Namen zuzuweisen. Dies betrifft aber nicht etwa den Dateinamen, sondern vielmehr den Namen der Person, die sich auf einem Porträt befindet. Picasa besitzt nämlich eine automatische Gesichtserkennung und ist so in der Lage sofort zu erkennen, ob sich eine bestimmte Person auf weiteren Fotos befindet und diese auf diesen Aufnahmen ebenfalls zu markieren. Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt nur die Aufnahmen einer bestimmten Person suchen, so können Sie sich diese anhand dieses Name-Tags zielgerichtet darstellen lassen. Was vor allem für solche Hobby- oder auch Profi-Fotografen sehr gut ist, ist die Geo-Tagging Funktion. Durch diese wird jedem Foto, welches Sie aufgenommen haben, automatisch der jeweilige Ort zugewiesen. Dadurch können Sie jederzeit nachvollziehen, an welchem Ort auf der Welt welche Aufnahme entstanden ist. Einzige Grundvoraussetzung für diese Funktion: Google Earth muss aktiviert und eingerichtet sein.

Hände an Laptop bearbeiten Bilder in Programm
Hotline: +49 (0) 911/23 98 46 - 502
  • Rechnung
  • Nachname
  • Paypal
  • Visa
  • Master Card
  • Electronic cash
  • Electronic cash